TIXEO Videokonferenz-Lösung als erste durch ANSSI als sicher zertifiziert

Olivier AZAN NewsDE

Cyberkriminalität ist in aller Munde. Mehr als jedes dritte Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen beiden Jahren von Computersabotage, digitaler Erpressung oder einer anderen Form von Cyberkriminalität betroffen gewesen. Gerade die Online Kommunikation bietet eine exponierte Angriffsfläche, geht es in den Besprechungen mittels Videokonferenz doch zumeist um nicht öffentliche Themen.

Tixeo SARL, der französische Hersteller von IP-basierten HD-Videokommunikations-Lösungen realisiert einen weiteren Quantensprung. Im Markt bereits als die sicherste Videokonferenzlösung anerkannt, wurde dies jetzt auch von Behördlicherseite offiziell bestätigt. Die nationale Cybersecurity Agentur von Frankreich ANSSI (Agence Nationale De La Sécurité des Systèmes d’Information) hat die Tixeo Lösung nach intensiven Tests als absolut sicher eingestuft. Das deutsche BSI als auch ANSSI arbeiten an Standards zur Informationssicherheit im Cloud Computing und an deren Nachweis.

Tixeo, solution de visioconférence qualifiée par l'ANSSI

TIXEO Videokonferenz-Lösung als erste durch ANSSI als sicher zertifiziert

ANSSI

Die Schwachstellen liegen bei anderen Lösungen trotz Verschlüsselung im Betrieb von Multipoint-Brücken, da dort die End-to-End-Verschlüsselung unterbrochen wird. Dies gilt insbesonders für ältere H.323 Lösungen, bzw. SIP basierten Videokonferenzsystemen. Tixeo’s einmalige SVC on Demand (Scalable Video Coding on Demand) Technology hat diese Schwachstelle nicht. Kein anderer Hersteller kann momentan diesen Level an durchgängiger Sicherheit bieten. Ausserdem gibt es keine Notwendigkeit die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens zu ändern, da sich die Tixeo Lösung automatisch den vorhandenen Richtlinien anpasst. D.h., dass keine zusätzlichen Ports auf den Endgeräten (Windows oder MacOS) oder Netzwerkgeräten geöffnet werden müssen. Weitere Informationen unter www.tixeo.com.