Tixeo jetzt auch in Deutschland mit Lösungen für die visuelle online Zusammenarbeit

Werner Kuhnert NewsDE

Der innovative Videokonferenz-Software Hersteller Tixeo aus Frankreich ist ab sofort auch auf dem deutschsprachigen Markt (D.A.CH) vertreten. Tixeo Deutschland vermarktet die erfolgreichen WorkSpace 3D Web- und Videokonferenz Lösungen.

Montpellier/Frankreich, München/Deutschland – Tixeo SARL, französischer Hersteller von IP-basierten Videokommunikations-Lösungen, kündigte heute die Eröffnung eines Vertriebsbüros in der Nähe von München für den deutschsprachigen Raum an. Mit Werner L. Kuhnert konnte einer der erfahrensten Experten in diesem Markt als Sales Manager D.A.CH gewonnen werden. Ab sofort stehen deutschsprachigen Interessenten und Kunden lokale Experten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Unser erklärtes Ziel ist es, den Anwendern unserer Software eine maximale Produktivität bei der virtuellen Zusammenarbeit zu ermöglichen. WorkSpace 3D ermöglicht dies durch die höchste Qualität und Funktionsvielfalt, die eine Desktop-Videokonferenz-Lösung derzeit bietet,” sagt Werner L. Kuhnert, Sales Manager D.A.CH. Renaud Ghia, CEO der Tixeo SARL, fügt hinzu: “Der erfolgreiche Einsatz unserer Lösungen und die starke Nachfrage aus Deutschland haben uns motiviert, ein lokales Büro zu eröffnen. WorkSpace 3D mit seiner Leistungsfähigkeit der Collaboration-Funktionen und die einfache Nutzung werden auch die deutschsprachigen Anwender begeistern.

Mit WorkSpace 3D Konfernzlösungen reduzieren Unternehmen sowohl Reise- als auch Kommunikationskosten und gewinnen gleichzeitig wertvolle Zeit. Die verschlüsselte Übertragung (SSL) in Echtzeit bietet Anwendern neue Flexibilität bei der Organisation und einen hohen Komfort bei der verteilten Zusammenarbeit. Der Informationsaustausch wird verbessert und die Produktivität des Unternehmens gesteigert. Die Software-Lösungen sind einfach in Betrieb zu nehmen und erfordern keine spezielle Hardware. Ein Standard-PC unter Windows sowie ein Internet-Anschluss (DSL) genügen, um sie zu nutzen. Für 15 Tage kann die Software kostenlos getestet werden.

Tixeo realisiert als erster HD Webkonferenzen mit Google’s VP8 Codec

Werner Kuhnert NewsDE

Bereits 3 Wochen nach Veröffentlichung des Sourcecodes für den VP8 Codec integriert Tixeo die Alternative zu H.264 in seine führende Webkonferenz-Lösung WorkSpace3D. Damit ist Tixeo der erste Hersteller von Video- und Webkonferenz-Lösungen mit diesem Internet Video Standard am Markt.

Tixeo SARL, französischer Hersteller von IP-basierten Videokommunikations-Lösungen, kündigte heute die Verfügbarkeit von WorkSpace3D V3.3 mit dem neuen Codec VP8 von Google an. Im Februar 2010 übernahm Google die ON 2 Technologies, die mehrere Jahre in R&D für den VP8 Codec investiert hat. VP8 ist die führende Technologie für die Video Kompression und bietet eine höhere Kompression bei weit niedrigerer CPU Nutzung als bisherige H.264 Anwendungen.

Der Einsatz von VP8 in den Lösungen von Tixeo zeigt eindeutig den Vorteil gegenüber H.264. HD-Video-Streams mit WorkSpace3D benötigen weniger als 1Mbps und ermöglichen Multipoint-Videokonferenzen mit einem normalen PC oder Notebook bei einer 8Mbps ADSL Verbindung,” sagt Werner L. Kuhnert, Sales Manager D.A.CH. Renaud Ghia, CEO der Tixeo SARL, fügt hinzu: “Dank unserer flexiblen Software Architektur und unserer agilen Entwicklungsabteilung waren wir in der Lage die Integration von VP8 in kürzester Zeit zu vollziehen. Damit bieten wir unseren Kunden ein einzigartiges Kommunikationserlebnis.

Mit WorkSpace 3D Konfernzlösungen reduzieren Unternehmen sowohl Reise- als auch Kommunikationskosten und gewinnen gleichzeitig wertvolle Zeit. Die verschlüsselte Übertragung (SSL) in Echtzeit bietet Anwendern neue Flexibilität bei der Organisation und einen hohen Komfort bei der verteilten Zusammenarbeit. Der Informationsaustausch wird verbessert und die Produktivität des Unternehmens gesteigert. Die Software-Lösungen sind einfach in Betrieb zu nehmen und erfordern keine spezielle Hardware. Ein Standard-PC unter Windows sowie ein Internet-Anschluss (ADSL) genügen, um sie zu nutzen. Für 15 Tage kann die Software kostenlos getestet werden.